METAPSYCHOLOGIE und PSYCHOLOGIE; METAPSYCHIATRIE und PSYCHIATRIE; METAPSYCHOTHERAPIE und PSYCHOTHERAPIE.
Eine neue Theorie der Psyche, psychischer Krankheiten und deren Psychotherapie
unter besonderer Berücksichtigung der Schizophrenie. 
Autor: Torsten Oettinger.

PDF-Version - KURZFASSUNG oder → PDF-Version ungekürzte ORIGINALFASSUNG
In der Übersichtstabelle und der Einleitung findet man eine sehr kurze Zusammenfassung Übersichtstabelle hier öffnen oder ausdrucken Übersichtstabelle zum Ausdrucken.
Über die fettgedruckten LINKS kommt man zu differenzierteren Inhaltsabgaben als auf dieser Startseite. Letzte Änderung: 04.07.2017. Besucherzähler

I. Einleitung
II. METAPSYCHOLOGIE
Allgemeines psychisch Relevantes (und Analogie Sprache-Psyche)
Spezielle metapsychologische Themen
III. PSYCHOLOGIE
Allgemein: Person und Psyche
Spezielles zum Ich
IV. METAPSYCHIATRIE Teil I
Fremde Wirklichkeiten
Inversionen - Verwechslung von Absolutem und Relativem
Es - eine fremde bestimmende Entität
V. METAPSYCHIATRIE Teil II
Allgemeine Es-Wirkung: Bildung fremder Wirklichkeiten
Es-Wirkung speziell auf die Person
Nebeneinander verschiedener Systeme (W insgesamt)
Dynamik der fremden Wirklichkeiten
Allgemeine Dynamik
Personale Dynamik
VI. PSYCHIATRIE
Zu Ursachen seelischer Krankheiten
Psychische Krankheiten aus biografischer Perspektive
Psychosen
SCHIZOPHRENIE
Depressive und manische Reaktionen
Zwangsstörungen
Angst
Burn-out

Schmerzen
Posttraumatische Belastungsstörungen
Kommunikationsstörungen
ADHS
Sonstige

VII. METAPSYCHOTHERAPIE
Was bedeutet Metapsychotherapie
Grundprobleme
Lösungen
Weltanschauungen - Grundlagen der Psychotherapien (kritische Übersicht)
Kriterien suboptimaler Weltanschauungen
Optimale Weltanschauung
VIII. PSYCHOTHERAPIE
Schwierigkeiten in der Psychotherapie (PT)
Psychotherapierichtungen (kritische Übersicht)
Primäre Psychotherapie"

IX. Literatur
Abkuerzungen und Verweise

Autor und Rückmeldungen